Verbandsturnfest Neuenkirch 2024

In diesem Jahr nimmt die Aktivriege am Verbandsturnfest 22. / 23. Juni 2024 in Neuenkirch teil.

Unsere Einsatzzeiten sind wie folgt:

Samstag 22. Juni 2024:

Disziplin Zeit Wettkampfplatz
Barren 08:36 Uhr Eichweid Gerätezelt (BA)
Schleuderball 09:24 Uhr Eichweid Würfe (SB)
Kugelstossen 10:30 Uhr Eichweid (KUG)
Wurfkörper 10:36 Uhr Eichweid Würfe (WU)

Schlachtenbummler die uns tatkräftig und aus voller Kehle unterstützen sind herzlich willkommen!
Weitere Infos findet man auf der Turnfest Homepage!

Männerriege zu Besuch bei Stöckli

Besuch der Stöckli Skimanufaktur

Am Freitag 15. März 2024 besuchten 25 Mitglieder der Männerriege Root die Stöckli Skimanufaktur in Malters. Während eines zweieinhalbstündigen Rundgangs entdeckten wir die Geheimnisse des Skibaus, gefolgt von einem abschliessenden Apéro.

In zwei Gruppen eingeteilt bekamen wir spannende Einblicke in die Geschichte des Unternehmens und wie sich die Technologie des Skibaus über die Jahre entwickelt hat. Jeder Ski, der die Stöckli Ski-Manufaktur verlässt, ist ein Meisterwerk. Eindrücklich ist die jahrelange Forschung, die sich hinter der Materialzusammensetzung, dem Aufbau und dem Design der Ski verbirgt. Sämtliche wichtigen Arbeitsschritte wurden uns von den erfahrenen Experten des Skibaus live gezeigt. Um eine optimale Qualität zu erreichen, arbeiten zahlreiche Mitarbeitende hochkonzentriert an den Anlagen, wo jeder Handgriff sitzt. Angefangen mit einem Holzkern wird in Dutzenden von Arbeitsschritten nach und nach der professionelle Ski hergestellt. Vom eher weichen Ski für Hobbyskifahrer bis zum harten, kaum biegbaren Profiski für Spitzensportler wie Marco Odermatt.

Einen herzlichen Dank unserem Vize-Präsidenten Renato Confortola für die ausgezeichnete Organisation. Einen weiteren Dank den beiden Experten, zum einen unserem Mitglied und jahrzehntelangen Skibauer Ruedi Arnet und zum anderen Stöckli Verkaufsberater Marco Bieri für die eindrückliche Führung.

Diego Schinner

GV Männerriege Root 75-Jahr Jubiläum

Die diesjährige GV der Männerriege Root stand ganz im Zeichen des 75-Jahr-Jubiläums.

Zur GV durfte Präsident Werner Küng am Samstag, 21. Oktober 48 Vereinsmitglieder und Delegierte im Schwingerstübli des Schwingclubs Root begrüssen. Die Jubiläumsfeier startete bereits um 15 Uhr mit einem Apéro. Gleichzeitig konnten Interessierte die Geschichte des Schwingclubs Root mit unzähligen Pokalen und Fotos in einem angrenzenden Raum bestaunen. Im Anschluss folgte eine Ansprache unseres Gemeindepräsidenten und Ehrenmitglieds Heinz Schumacher.

Die Versammlung startete pünktlich um 16:30 Uhr. Drei Austritten standen erfreulicherweise sieben Neueintritte gegenüber. Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung des in diesem Jahr verstorbenen Mitglieds Franz Küng. Die MR Root umfasst neu 68 Mitglieder, davon 14 Faustballer. Mutationen im Vorstand gab es keine. Spielleiter Cornel Kuhn, der techn. Leiter Diego Schinner sowie Präsident Werner Küng wurden mit grossem Applaus für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Sridhar Ponnada wurde als 2. Revisor gewählt. Werner Iten gab seinen Rücktritt aus dem Leiterteam. Seine 40jährige Leitertätigkeit wurde mit Applaus und einem Geschenk verdankt.

Mitglied Willy Schnyder überraschte die Gesellschaft mit zwei neuen selbst geschnitzten Wanderpokalen. Diese wurden unter Applaus den fleissigsten Turnern beider Leistungsgruppen des vergangenen Jahres überreicht.

Während und nach dem Nachtessen parodierte Comedian Roger Wicki unzählige Prominente und strapazierte die Lachmuskeln. So erfreute sich u.a. Christa Rigozzi über die grosse Anzahl attraktiver Männer während Alain Berset nach seiner Notlandung etwas verwirrt nach dem Weg fragte. Nach vielen guten Gesprächen unter den Anwesenden, endete gegen 23:00 Uhr der gelungene Jubiläumsanlass.

Diego Schinner

Der Vorstand v.l.: Werner Küng, Cornel Kuhn, Renato Confortola, Anton Küng, Diego Schinner

Vereinsreise Männerriege 2023

Am Morgen des 16. Septembers machten sich 20 Mitglieder der Männerriege Root mit dem ÖV auf zum Reiseziel Melchsee-Frutt. Bei sonnigem Wetter stand einem herrlichen Wanderwochenende nichts mehr im Wege.

Nach einer ersten Stärkung mit Kaffee und Gipfeli in der Stöckalp, bestiegen wir die Gondelbahn hoch nach Melchsee-Frutt. Ein erster kurzer Marsch führte uns zur Grillstelle Balmeregg. An traumhafter Lage direkt am Melchsee gab es zum Mittagessen feine Grilladen. Am Nachmittag wanderte die Gruppe hoch bis zum Bergrestaurant Bonistock. Nach dem Zimmerbezug genossen wir auf der Sonnenterrasse einen Apéro mit Alphornklängen unseres Mitglieds Ruedi Blättler. Ein gemeinsames Nachtessen und viele gute Gespräche rundeten den eindrucksvollen Tag ab.

Am Sonntagmorgen führte uns eine rund 3-stündige Wanderung entlang der imposanten Bergkulisse bis zur Tannalp. Von dort ging es hoch zur Erzegg bevor wir uns im gleichnamigen Restaurant zum Mittagessen trafen. Beim Röstiplausch waren Spass und jede Menge gute Laune garantiert. Mit Gondelbahn, Bus und Zug ging die Reise zurück nach Root. Ganz herzlichen Dank an Alex Helfenstein und Willy Schnyder für die ausgezeichnete Organisation.

 

 

 

Die Turner freuen sich bereits wieder auf die bevorstehenden Fitness- und Spielstunden in der Halle während der kommenden Wochen und Monate.

Diego Schinner

…der Verein bewegt

Nach der Verbandsauflösung des SVKT-Frauensportverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden wurde in Root der SVKT in den STV Root integriert. Der Zusammenschluss wurde im letzten Mai mit einem grossen Fest in der Arena Root gefeiert.

Der Bevölkerung von Honau, Gisikon und Root steht jetzt ein breites sportliches Angebot aus einer Hand zur Auswahl. Um die einzelnen Angebote der Öffentlichkeit näher zu bringen, startet der Turnverein Root ab dem 9. Januar für vier Wochen einen Monat der offenen Tür. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Gruppen und deren Trainingszeiten finden Interessierte auf der Homepage des STV Root unter www.stv-root.ch

 

Zämeschluss-Fest des STV Root

Eine neue Aera eingeleitet

Rund 140 Turnerinnen und Turner des STV Root, Ehrenmitglieder und Geladene folgten der Einladung des OK‘s Zämeschluss-Fest (Adrian Baumann, Andrea Stirnimann, Armin Graf, Barbara und Diego Schinner) vom 21. Mai 2022 in die Arena Root und nahmen die Gelegenheit wahr, sich näher kennenzulernen und auf den Zusammenschluss anzustossen.

Etwas geht zu Ende – etwas Neues entsteht. Nach über 2 Jahren Planungszeit konnten per 1.1.2021 die rund 228 Mitglieder des SVKT Root (Verbandsauflösung des SVKT-Frauensportverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden) in den STV Root integriert werden. Beim Zusammenschluss haben viele Personen mitgeholfen. Armin Graf, Präsident der Aktivriege engagierte sich sehr und übergab nach dem Zusammenschluss das Zepter an Remo Waldispühl. Mit dem Zusammenschluss endete auch das Präsidium des SVKT Root von Corinne Gribi. Graziella Gander, amtierende Präsidentin der Damen-/Frauenriege STV Root führt den Frauensportverein seit dem Zusammenschluss.

Nach den Begrüssungsworten von Frank Ammann hatten die Betroffenen Gelegenheit, nochmals einen Rückblick auf ihre Geschichte zu werfen. Corinne Gribi erinnerte an die Gründung des SVKT Root vom 17. Dez. 1946 von drei mutigen Turnerinnen mit dem Ziel Harmonie von Seele und Leib. Graziella Gander meinte, die Damenriege ETV Root wurde 25 Tage später am 10. Januar 1947 gegründet mit 24 Damen. Und sie nutzte die Gelegenheit, dem anwesenden Gründungsmitglied Trudy Lustenberger, die seit 75 Jahre Mitglied im Verein ist, einen Blumenstrauss zu übergeben. Dann folgte die Präsentation des heutigen STV Root mit einer Powerpoint-Präsentation.

            

Zum heutigen STV Root gehören die Aktivriege (Präsident Remo Waldispühl), die Männerriege (Präsident a.i. Werner Küng) und der Frauensportverein (Präsidentin Graziella Gander). Der Aktivriege gehören die Abteilungen Turnen allgemein, Barrenturnen/Leichtathletik, Aerobic, Jugend & Sport und Volleyball an. Zur Männerriege gehören die beiden Gruppen 1 und 2 sowie Faustball und der Frauensportverein hat die Angebote Frauenriege 1 und 2, Netzball, Turnen Erwachsene, 50+, Gesundheitsturnen, Fit & Fun, Ballerina Body Shaping und ZumDance.

Nach zwei gelungenen Tanzeinlagen der Tanzgruppen J&S

 

folgte die Ansprache von Gemeindepräsident Heinz Schumacher!
„Er geniesse die Ambiance der Turnerinnen und Turner und freue sich über den gelungenen Zusammenschluss des STV Root“, meinte er, „der Gemeinderat habe immer offene Ohren für Vereine, allerdings werden alle gleich behandelt“. Er machte auf wichtige Projekte aufmerksam wie der Schulhausneubau mit Dreifachturnhalle, der im Sommer 2026 abgeschlossen sein soll und entschuldigt sich bereits heute für die Umstände, mit denen die Turnenden rechnen müssen. Ein weiterer grosser Anlass finde am 25.05.2025 in Root statt, ein Schwingfest (hier sei er als OK-Chef angefragt worden) und da würde man wohl wieder bei den Turnern zum Helfen anklopfen.

Nach einem Dankeschön an das OK Zämeschluss-Fest schloss Frank Ammann den offiziellen Teil, die Festwirtschaft öffnete ihre Tore und vor dem Grillstand bildeten sich schnell längere Schlangen. Eine gute Gelegenheit, sich sein Namensschild zu suchen, sie wurden ja bei der Eingangskontrolle bewusst vertauscht – und ein Gespräch zu suchen.

Ursula Hunkeler

 

Vielen herzlichen Dank nochmals an alle Sponsoren:

Chicco d’Oro (Kaffeesponsor)

Druckerei Bircher

Swisspro

Geistlich Pharma

Leu-Rast

Maler Christen

Renergia

Fulmine

Vereins-Zusammenschluss STV und SVKT Root

Nach über 2 Jahren Planungszeit wechseln auf Januar 2021 alle Turn- und Tanzgruppen vom Frauensportverein (SVKT) zum Turnverein (STV) Root. Der Turnverein bietet neu Breitensport für jede Altersgruppe an, vom MuKi bis zum Seniorenturnen. Das Angebot ist vielfältig, vom Ballsport übers Tanzen zum Geräteturnen und von Aerobic bis zur Leichtathletik.

Der SVKT Root schaut auf 75 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Gegründet 1946 als Turngruppe katholischer Turnerinnen, mit dem Ziel, Leib und Seele gesund zu halten. Neben Turnen und Tanzen gehörten gemeinsame Ausflüge in die Berge, Besteigungen von 4000-er und Schlafen im Stroh dazu. Nach 5 Jahren zählte der Verein 27 Mitglieder. Neue Angebote entstanden, andere wurden wieder aufgelöst, so dass auf das nächste Jahr alle 14 Turn-und Tanzgruppen des SVKT Root mit insgesamt 228 Mitgliedern in den Turnverein Root integriert werden.

Wie andere Vereine in der Schweiz, kämpft auch der SVKT mit Schwierigkeiten, den Vorstand zu besetzen und fachlich gut ausgebildete Leiterinnen zu finden. Die Bereitschaft zur Freiwilligenarbeit nimmt laufend ab. So wurde von den Mitgliedern an der GV vorgeschlagen, Kontakt mit dem Turnverein aufzunehmen, um gemeinsame Ressourcen zu nutzen. Mit Offenheit und Wertschätzung verliefen die Gespräche und so konnten neue Strukturen geschaffen werden, um alle Turngruppen unter dem Dach des Turnvereins zu organisieren. Der Vorstand der Damen- und Frauenriege, wie auch die neu gebildete J&S-Riege ist nun mit engagierten Frauen aus beiden Vereinen besetzt.

An der Chilbi werden weiterhin die beliebten Apfelchüechli angeboten und in der Kafistube im Pfarreiheim werden die Gäste mit selbst gebackenen Kuchen und Torten verwöhnt.

Die vorgesehene Abschiedsfeier vom Frauensportverein musste wegen Corona leider abgesagt werden. Für den gemeinsamen Start ist jedoch ein vereintes Neustart-Apéro im Frühling oder Frühsommer geplant.

Corinne Gribi
Präsidentin SVKT Root

1 2