Kant. Männerturntag Männerriege 2024

78. kantonaler Männerturntag in Neuenkirch

Der Männerturntag fand dieses Jahr am Samstag, 15. Juni 2024 im Rahmen des kantonalen Turnfestes in Neuenkirch statt. Insgesamt nahmen 108 Teams teil. Die Männerriege Root war mit zwei Gruppen in zwei verschiedenen Alterskategorien am Start. Begleitet von unseren beiden Wertungsrichtern Alex und Hans trafen wir Athleten im Verlauf des Vormittags auf dem Festgelände in Sempach-Station ein.

Nach der Anmeldung und anschliessendem Kaffee im Festzelt stürzten wir uns in die Sportkleider und montierten die Startnummern. Gemäss Wettkampfprogramm absolvierten die Teams alle 30 Minuten eine Disziplin. Unsere Startnummer 7 mit Alois, Ernst und Erwin musste mindestens 5 Disziplinen absolvieren, bei weiteren Disziplinen konnte die Gruppe von Streichresultaten profitieren.  Unsere Startnummer 8 mit Guido, Philipp und Diego absolvierten alle Disziplinen. Als erste Disziplin durften wir um 12 Uhr mit Prellball starten gefolgt von Unihockey-Slalom. Diese beiden Disziplinen fanden in der Turnhalle Sempach-Station statt. Für die drei nächsten Disziplinen Zielwurf, Kugelstossen und 6-Minutenlauf ging es auf dem Festgelände weiter. Im sehr schönen aber coupierten 6. Minuten-Lauf wurde die Ausdauer und Kondition getestet. Als Schlussbouquet waren beim Rugby-Ball und Korbwurf Passgenauigkeit und Treffsicherheit gefragt. Dort zählten u.a. unsere beiden Wertungsrichter Alex und Hans fleissig die genaue Anzahl der getroffenen Körbe sowie das Einhalten der Begrenzungslinien.

Wohl verdient ging es danach unter die Dusche. Nach dem Sport genossen wir im Festzelt das Nachtessen und die Gespräche in der Runde. Gleichzeitig übte die Band Stubete-Gang fleissig ihre Lieder ein für ihren spätabendlichen Auftritt. Der Anlass war bestens organisiert vom Turnverein Neuenkirch. Alle Rooter Sportler blieben verletzungsfrei und hatten einen grossartigen Wettkampf geliefert.

Auch im Jahr 2025 wollen wir wieder mit von der Partie sein.

Weitere Fotos findest du >>> HIER <<<

Diego Schinner